Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Haben Sie noch Fragen? 0 23 82 / 96 89 96 0

Panasonic gab heute bekannt, dass Texcell*1, ein weltweit tätiges Auftragsforschungsinstitut, in einer europäischen Premiere die hemmende Wirkung auf das Coronavirus (SARS-CoV-2) durch ein Klimagerät mit nanoe™ X zertifiziert hat.

Texcell belegte 91,4 % der hemmenden Wirkung auf das neuartige Coronavirus in einem Raum von 6,7m3 über acht Stunden. nanoe™ X ist eine Technologie, die unsichtbare Feuchtigkeit in der Luft einfängt und eine Hochspannung erzeugt, um „im Wasser enthaltene Hydroxylradikale“ zu erzeugen. Hydroxylradikale hemmen das Wachstum von Schadstoffen wie bestimmte Bakterien und Viren. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie stark oxidativ und hoch reaktiv sind und daher eine kurze Lebensdauer haben. nanoe™ X ist in winzigen Wasserpartikeln enthalten hat eine lange Lebensdauer und kann sich über weite Strecken ausbreiten. Es hat eine hemmende Wirkung sowohl auf luftgetragene als auch auf anhaftende Stoffe.

Nachweis der hemmenden Wirkung gegen SARS-CoV-2 in einem geschlossenen Raum

Im September 2020 und in Zusammenarbeit mit Texcell*1 wies Panasonic die hemmende Wirkung der nanoe™ X-Technologie mit den Vorteilen von Hydroxylradikalen auf das neuartige Coronavirus in einem kleinen Testraum von 45 L mittels nanoe™ X-Generator nach. Für weitere Untersuchungen forderte Panasonic dazu auf, ein Klimagerät mit nanoe™ X in einem größeren Testraum zu verwenden. Selbst unter diesen schwierigen Umständen hat Texcell nun bescheinigt, dass nanoe™ X eine Hemmwirkung von 91,4 % auf das neuartige Coronavirus in einem realen Raum von 6,7 m3 über acht Stunden unter Verwendung des Klimagerätes mit nanoe™ X hat. Dieser Test wurde in einer geschlossenen Laborumgebung durchgeführt und war nicht zur Beurteilung der Wirksamkeit in unkontrollierten Wohnräumen gedacht.

Technologie für eine gesunde Umgebung für Menschen auf der ganzen Welt

Panasonic forscht seit 1997 an der nanoeTM -Technologie und hat deren Wirksamkeit in verschiedenen Bereichen nachgewiesen, z. B. bei der Hemmung von pathogenen Mikroorganismen (Bakterien, Pilze und Viren) und Allergenen sowie beim Abbau von PM 2,5-Bestandteilen, die schädliche Auswirkungen auf den menschlichen Körper*2 haben. Panasonic wird das Potenzial der nanoe™ X-Technologie weiter untersuchen, um mögliche Risiken im Zusammenhang mit Luftverschmutzung, wie z. B. neue krankheitserregende Mikroorganismen, zu bekämpfen und auf diese Weise eine gesunde Umgebung für Menschen auf der ganzen Welt zu schaffen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Details zur Untersuchung

Als Referenz: Prüfung der hemmenden Wirkung eines Klimageräts mit nanoe™ X auf das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2) in einem Raum von 6,7m3

Übersicht

Eine vergleichende Überprüfung wurde in einem Raum von 6,7 m3 durchgeführt, der das neuartige Coronavirus enthielt. (SARS-CoV-2)

Ergebnisse

Über 91 % der Aktivität des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) wurde im Zeitraum von 8 Stunden gehemmt. Hinweis: Diese Überprüfung diente der Generierung von Grundlagenforschungsdaten zu den Auswirkungen von nanoe™ X auf das neuartige Coronavirus unter Laborbedingungen, die sich von denen im Lebensraum unterscheiden.

Methodik und Daten

Organisation Texcell (Frankreich)

Gegenstand: Neuartiges Coronavirus (SARS-CoV-2)

Gerät: Klimagerät mit nanoe™ X (Etherea Modell CS-Z25VKEW)

Methode

- Das Etherea-Klimagerät mit nanoe™ X ist in einem Raum von 6,7m3 installiert.

- Mit SARS-CoV-2-Viruslösung getränkter Mull wurde in einem 6,7m3 großen Raum 24 Stunden lang einer Klimaanlage mit nanoe™ X aus einem Abstand von 0,7m ausgesetzt.

- Der Virusinfektionstiter wurde gemessen und zur Berechnung der Hemmungsrate verwendet

Testergebnis

 

Anmerkungen

*1: Texcell ist ein globales Auftragsforschungsinstitut, das sich auf Virustests, Virusabreicherung, Immuno-Profiling sowie F&E- oder GMP-Zellbanken spezialisiert hat – für Ihre F&E-, GClP-, GLPund GMP-Projekte. Texcell verfügt über mehr als 30 Jahren Erfahrung und Wurzeln im Pasteur-Institut in Paris und weist eine langjährige anerkannte Expertise im Bereich der Virustests mit einer breiten Palette von Protokollen für den Nachweis von Adventiv-Agenzien auf. Texcell ist das erste Spin-off des 1997 gegründeten Pasteur-Instituts in Paris.

*2: Hauptmeldungen zu Verifikationsfällen - 12. Mai 2009: Positive Effekte von geladenen Wasserpartikeln auf Viren, Bakterien und Agrarchemikalien wurden nachgewiesen. - 20. Oktober 2009: Die neue Grippevirus-Hemmwirkung von geladenen Wasserpartikeln wurde nachgewiesen. - 20. Februar 2012:Die unterdrückende Wirkung von geladenen Wasserpartikeln auf haustierbezogene Allergene, Bakterien, Pilze und Viren wurde nachgewiesen. - 16. Januar 2014:Elektrostatisch zerstäubte Wasserpartikel in Nanogröße bauen PM2,5- Bestandteile effektiv ab und hemmen das Wachstum von Pilzen, die sich an Gelbsand anlagern.

Quelle https://news.panasonic.com/

Zurück

Copyright Northoff 2021. Design, Coding & SEO by 2P&M Werbeagentur

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.