Entfeuchter-Klimaanlagen schaffen energiesparend ein angenehmes Raumklima

Wenn im Sommer nicht nur die Temperatur sondern auch die Luftfeuchtigkeit steigt, kann es in Innenräumen unangenehm werden. Bei über 60 Prozent Luftfeuchtigkeit stellt das Raumklima für den Organismus eine Belastung dar. Außerdem kann es zu Gebäudeschäden und Gesundheitsrisiken durch Schimmelbildung kommen. Das muss nicht sein! Wussten Sie, dass viele moderne Klimaanlagen bestens dazu geeignet sind, die Raumluft zu entfeuchten? 

Wie kommt es zu einer hohen Luftfeuchtigkeit?

Entscheidend dabei ist die relative Luftfeuchtigkeit. Sie gibt in Abhängigkeit zur Temperatur den Sättigungsgrad an Wasserdampf in der Luft an. Ein Idealwert ist hier in der Regel 50 Prozent relative Luftfeuchtigkeit bei 20 Grad Celsius. Das heißt, die Luft könnte bei gleicher Temperatur die doppelte Menge an Wasserdampf aufnehmen. Zu beachten ist, dass die Luft weniger Wasserdampf aufnehmen kann, wenn die Temperatur sinkt. Bei gleicher absoluter Luftfeuchtigkeit steigt also die relative Luftfeuchtigkeit. Im Sommer kann das heißen, dass die sehr heiße Außenluft im Raum abkühlt und eine empfindlich hohe relative Luftfeuchtigkeit entsteht. Dies kann bis zum Erreichen der Wasserdampfkapazität bei 100 Prozent gehen. Dann bilden sich Kondenströpfchen oder Nebel. Dieser Vorgang ist ebenfalls vom Duschen her bekannt. Auch beim Morgentau oder Morgennebel ist es übrigens so, dass die kühlere Luft zu dieser Zeit weniger Wasserdampf binden kann und daher eine relative Luftfeuchtigkeit von 100 Prozent überschritten wird. Im Laufe des Vormittags wird es wärmer, die relative Luftfeuchtigkeit sinkt und Tau sowie Nebel verschwinden.

So funktioniert die Entfeuchter-Funktion bei Klimaanlagen

Genau dieses Prinzip nutzt eine Klimaanlage mit Entfeuchter-Funktion. Hier wird die angesaugte Luft zunächst stark heruntergekühlt. Dabei steigt die relative Luftfeuchtigkeit über den Sättigungsgrad hinaus an und es entsteht Kondenswasser. Dieses wird nach außen abgeleitet. Ist ein Gehalt an Wasserdampf erreicht, der bei der eingestellten Temperatur den gewünschten Grad an relativer Luftfeuchtigkeit ergibt, wird die Luft wieder erwärmt und abgegeben. Besonders sparsam arbeiten hier Entfeuchter-Klimaanlagen, die mit einer Inverter-Wärmepumpe ausgestattet sind. Sie können teilweise sogar den Energiespar-Standard A++ erfüllen. Northoff, Ihr Partner für Kälte- und Klimatechnik in Ahlen und Umgebung, stellt Ihnen hier ebenso kostensparende wie effektive Lösungen vor, mit denen Sie eine optimale Luftfeuchtigkeit in Ihren Innenräumen erreichen.

Zurück